Arbeitsrecht

 

Das Arbeitsrecht regelt Beschäftigungsverhältnisse zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie sämtliche Fragen, die mit diesem besonderen Verhältnis, und häufig der Beendigung, zusammenhängen.

Die meisten Rechtsstreitigkeiten hängen mit Letzterem zusammen. Kündigungen verändern  in der Regel das Leben des Arbeitnehmers enorm, deshalb dürfen diese nicht willkürlich und grundlos ausgesprochen werden. Andererseits sind Kündigungen für den Arbeitgeber manchmal unumgänglich, um den Betrieb und damit seine eigene wirtschaftliche Lebensgrundlage aufrechtzuerhalten oder den Betriebsfrieden sicherzustellen.

Wird eine Kündigung ausgesprochen, so muss der Arbeitnehmer innerhalb von 3 Wochen nach Zugang der Kündigung dagegen gerichtlich vorgehen, ansonsten besteht kaum noch eine Möglichkeit sich davor zu schützen, egal ob die Kündigung letztendlich rechtmäßig war oder nicht.

Neben Kündigungsschutzklagen gibt es allerdings auch weitere rechtliche Auseinandersetzungen im Arbeitsrecht. Dabei kann es sich beispielsweise um den streitigen Lohn handeln, die Erteilung eines Arbeitszeugnisses, ungerechtfertigte Versetzungen, Überstundenbezahlung, Urlaubsfragen oder einzelne Arbeitsbedingungen.

Wir helfen Ihnen im Arbeitsrecht weiter, beraten Sie zu sämtlichen Fragen und setzen uns außergerichtlich sowie gerichtlich umfassend für Ihr Recht ein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.